Zum Inhalt springen
Heidi Emunds Foto: SPD-Kreistagsfraktion Northeim

20. Juli 2020: SPD fragt nach Mittagessenversorgung während Kita-Schließung

Kindern aus Familien mit Berechtigung nach dem Bildungs- und Teilhabepaket steht seit August 2019 ein kostenloses Mittagessen während der Zeit in der Schule bzw. der Kindertagesstätte zu.
Dies ist insbesondere wichtig, um für eine regelmäßige und gesunde Ernährung von Kindern aus sogenannten prekären Verhältnissen zu sorgen, betont die SPD-Kreistagsabgeordnete Heidi Emunds aus Uslar. Der Kreistag des Landkreises Northeim hat sich seinerzeit auf Antrag der SPD-Kreistagsfraktion für diese Regelung eingesetzt und Mittel für ein Pilotprojekt zur Verfügung gestellt. Inzwischen ist dieses Verfahren Teil der Bundesgesetzgebung.
In den ersten Wochen der Corona-Pandemie erfolgte in Kindertagesstätten nur eine sogenannten Notbetreuung, Schulen waren ganz geschlossen.
Die SPD-Kreistagsfraktion hat deshalb in einem Antrag Landrätin Astrid Klinkert-Kittel gebeten, gemeinsam mit den Städten und Gemeinden des Landkreises zu klären, ob und wie Kinder aus den anspruchsberechtigten Familien diese Leistung während der Zeit der Schließung der genannten Einrichtungen aufgrund der Corona-Pandemie in Anspruch genommen haben.

Vorherige Meldung: Kreistags-SPD fordert Parkerleichterungen für Pflegedienste

Nächste Meldung: Corona-Lockdown mit besonderen Belastungen

Alle Meldungen