Zum Inhalt springen

27. September 2010: SPD-KREISTAGSFRAKTION SORGT SICH UM ZUNEHMENDE HÄUSLICHE GEWALT

Mit Erschrecken hat die SPD-Kreistagsfraktion im Landkreis Northeim Presseberichte zur Kenntnis genommen, wonach in der Region Hannover die Fallzahlen der häuslichen Gewalt angestiegen sind. Die Frauenberatungsstellen in Stadt und Region Hannover hatten im Jahr 2009 einen Anstieg der gemeldeten Fälle registriert um 12,5 Prozent registriert. Als besonders großes Problem wird zudem die große Anzahl der von häuslicher Gewalt betroffenen minderjährigen Kinder angesehen. Für die SPD-Kreistagsfraktion

Vorherige Meldung: Fusionsdebatte Northeim – Holzminden: Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit!

Nächste Meldung: SPD setzt mehr Geld für Tagesmütter durch

Alle Meldungen