Zum Inhalt springen
Peter Traupe Foto: SPD-Kreistagsfraktion Northeim

30. Juni 2019: Neue ZVSN-Verbandsordnung stellt Kunden in den Mittelpunkt

Mit der neuen Verbandsordnung für den Zweckverband Verkehrsverbund Südniedersachsen (ZVSN) treten qualitative Verbesserungen ein, die die Kunden in den Mittelpunkt stellen. Der Kreistag hat in seiner jüngsten Sitzung dem Entwurf zugestimmt, nachdem aufgrund des Beitritts des Landkreises Holzminden zum 1. Januar 2020 die Verbandsordnung angepasst werden musste.

Für die SPD-Kreistagsfraktion betonte Peter Traupe in der Kreistagssitzung, dass nunmehr der Zweckverband in seinen Handlungsfeldern auch als Denstleister die Verknüpfung alternativer Mobilitätsformen zur Aufgabe habe. Auch werden die Rechte der Kunden durch eine Einwohnerfragestunde in der Verbandsversammlung gestärkt. Besonders erfreut zeigte sich der Einbecker Kreistagsabgeordnete über die Schaffung eines Fahrgastbeirates. In ihm sollen nach seiner Vorstellung verschiedene gesellschaftliche Gruppen mitarbeiten und die Interessen der Fahrgäste gegenüber dem Zweckverband artikulieren.

Wir sind auf einem guten Weg, so Traupe. Seit im Jahr 2017 ein neuer Geschäftsführer die Verantwortung im Zweckverband übernommen habe, werde bewusst kundenorientiert gehandelt und neue Wege beschritten. Die zu verabschiedende neue Verbandsordnung setze diesen Weg fort.

Vorherige Meldung: SPD: Anreize in der Geburtshilfe schaffen | Priesmeier und Traupe hoffen auf rasche Umsetzung

Nächste Meldung: SPD-Kreistagsfraktion wieder auf Sommerreise – Uslar war erste Station

Alle Meldungen